Quelle: www.kreiszeitung.de vom 24.06.2009
Rubrik: Lokalsport Kreis Diepholz
|Drucken|

Niclas Witt rast zum Kreisrekord

Brinkumer B-Schüler unterbietet alte Bestmarke über 75 m um vier Zehntel / Die Wübbelers sahnen ab

Weiter warf in der W 13 keine: Laura Surmann kehrte mit vier Titeln nach Asendorf zurück.

SULINGEN (el) Gute Bedingungen und eine Fülle guter Leistungen prägten die Leichtathletik-Kreismeisterschaften in den Einzelwettbewerben der Schüler und Schülerinnen B bis D. 75 Titel wurden vergeben - allein 28 Siege gingen dabei an die jungen Athleten des FTSV Jahn Brinkum.

"Das habt ihr toll gemacht!" Die Schlussworte, mit denen sich der ehemalige KLV-Vorsitzende Berthold Buchwald beim TuS Sulingen für die gelungene Ausrichtung der Titelkämpfe bedankte, blieben ohne Widerspruch. Tatsächlich hatte das Sulinger Organisationsteam unter Regie von Wilfried Becker während der fünf Stunden vom ersten bis zum letzten Start alles im Griff. 38 Kampfrichter, Helfer und Mitarbeiter waren nötig, um für rund 160 junge Athleten über 550 Starts abzuwickeln, auszuwerten und die Sieger zu ehren.

Per Mikrofon kommentierte und informierte Becker über die laufenden Wettbewerbe und nahm sich auch die Zeit für ein kurzes Interview mit der erst vor einer Woche beim Kreisturnfest ebenfalls erfolgreichen Stuhrerin Samantha Tandel. Gerne hätte Becker als i-Tüpfelchen auch neue Kreisrekorde verkündet. Dass tatsächlich zwei neue Kreisbestmarken aufgestellt wurden, ging allerdings zunächst im Wettkampftrubel unter.

Für die beiden neuen Rekorde waren die B-Schüler des FTSV Jahn Brinkum verantwortlich. Niclas Witt (M13) verbesserte über 75 Meter in 9,76 Sekunden den vier Jahre alten Kreisrekord von Lucas Panning um fast vier Zehntelsekunden. Knapper war es bei der Brinkumer 4x75-Meter-Staffel: Um eine winzige Hundertstelsekunde verbesserten die Brinkumer die bislang vom LC Hansa Stuhr gehaltene Rekordmarke. Mit den erzielten 40,75 Sekunden dürften Niclas Witt, Niklas Wübbeler, Florian Krüger und Lennart Wübbeler am Jahresende auch an der Spitze der Landesbestenliste wiederzufinden sein.

Die Brinkumer Geschwister Lennart und Alicia Wübbeler waren mit sechs beziehungsweise fünf Kreismeistertiteln fleißigste Medaillensammler der Titelkämpfe. Die vierfach erfolgreiche Asendorferin Laura Surmann beherrschte in der W13 die Wurfdisziplinen. Sowohl der TSV Asendorf als auch der LC Hansa Stuhr konnten insgesamt zehn Kreismeistertitel feiern. Am Ende war allerdings der TuS Sulingen mit zwölf Titeln noch erfolgreicher - dank seiner Lauftalente, die bei den abschließenden Läufen über 800 und 1000 Meter gleich mit fünf Siegen auftrumpften.




© Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung vom Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG

zurück zum Artikel