Quelle: www.kreiszeitung.de vom 24.02.2009
Rubrik: Lokalsport Kreis Diepholz
|Drucken|

Brinkum Titel-Hamster

Bei Kreismeisterschaften 23 erste Plätze abgeräumt / Buchwald voll des Lobes

Knapper geht's nicht: Mit nur einem Punkt Vorsprung wurde Maurice Otersen (r.) vor Tiberius Möller Dreikampf-Kreismeister der AK 11.

BREMEN/STUHR (el) Acht Stunden Leichtathletik nonstop waren angesagt beim diesjährigen Hansa-Hallensportfest, ausgetragen in der Leichtathletikhalle des Bremer Weserstadions.

Am Ende gab es vor allem bei zwei Vereinen vielleicht leicht erschöpfte, dafür aber rundum zufriedene Gesichter zu sehen. Der LC Hansa Stuhr freute sich über die gelungene Organisation, und der FTSV Jahn Brinkum über die erneut erfolgreichste Bilanz im Rahmen der gleichzeitig ausgetragenen Kreismeisterschaften.

Berthold Buchwald hätte sich gerne zwischendurch mal einen Kaffee gegönnt, doch dafür blieb dem 66-jährigen Hansa-Vorsitzenden keine Zeit. Einsatz war gefragt, bei ihm und seinem Organisationsteam. "Wir hatten mit über 450 Starts rund 140 Starts mehr als im Vorjahr. Alles lief perfekt, besser geht's nimmer", stellte Buchwald fest.

Besser geht's nimmer - so können getrost auch die Brinkumer Leichtathleten den Auftritt ihrer Nachwuchsathleten zusammenfassen. 38 Kreismeistertitel wurden im Rahmen des Sportfestes vergeben, allein 23 gingen an den FTSV Jahn Brinkum. Besonders ins Gewicht fielen dabei die Leistungen in den Einzelwettbewerben der älteren Athlet/innen ab Altersklasse M/W 13 aufwärts.

Alicia Wübbler (W 13), Jana Klinge (W 14), Anna-Lena Freese (W15) und Niklas Ole Fugel (M 15) sicherte sich jeweils gleich alle vier Titel. Dabei sorgten die beiden Landesmeister Freese und Fugel zum Ende ihrer äußerst erfolgreichen Hallensaison noch einmal für Topergebnisse: Im 60 Meter Vorlauf lief Anna-Lena Freese mit 7,81 Sekunden eine nationale Spitzenzeit in ihrer Altersklasse. Im Weitsprung gewann Freese mit 5,39 Metern vor der Asendorferin Tabea Brüning (5,09 Meter), deren weiteste Sprünge ungültig waren. Niklas Ole Fugel setzte sich über 60 Meter Hürden in 9,14 Sekunden gegen Rico Thränert (Schweriner SC), im Vorjahr Fünfter der deutschen Schülermehrkampfmeisterschaften, durch. Thränert holte sich dafür im Hochsprung (1,80 Meter) und Weitsprung (6,21 Meter) mit ausgezeichneten Leistungen den Gesamtsieg.

In den Dreikämpfen der Schüler/innen M/W 12 und jünger sorgten die zwölfjährigen John-David Reiß (SC Weyhe) und Samantha Tandel (LC Hansa Stuhr) für die punktbesten Ergebnisse.

Den spannendsten Kampf um die Kreismeistermedaille gab es allerdings bei den elfjährigen Schülern: Mit nur einem Punkt Vorsprung setzte sich hier der Weyher Maurice Otersen gegen den Stuhrer Tiberius Möller durch.




© Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung vom Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG

zurück zum Artikel