Quelle: www.kreiszeitung.de vom 04.02.2009
Rubrik: Lokalsport Kreis Diepholz
|Drucken|

"Erfolgreichstes Wochenende der Vereinsgeschichte"

Trainer Frank Krüger stolz, dass Brinkum sechs Landesmeister stellt / Dreimal Gold für Freese / Auch Asendorf sammelt Titel

Die Asendorferin Tabea Brüning holte sich mit 10,33 Metern Silber im Dreisprung. Fotos (3): el

BRINKUM/ASENDORF (el) Dass sie in Topform sind, hatten die Schüler/innen des FTSV Jahn Brinkum bereits vor einer Woche bei den Hallen-Landesmeisterschaften der B-Jugend bewiesen. Diesmal gingen die jungen Leichtathleten bei den gemeinsamen Titelkämpfen der A-Schülerinnen und der A-Jugend in ihrer eigenen Altersklasse an den Start. Mit sechs Titeln und vier Silbermedaillen wurden die eigenen Erwartungen bei weitem übertroffen. Auch der TSV Asendorf hatte mit zweimal Gold und einmal Silber erneut allen Grund zum Feiern.

Die Brinkumer Trainer Frank Krüger und Klaus Lange versuchten einzuordnen, was ihre Schützlinge bei den zweitägigen Meisterschaften zustande gebracht hatten: "Es dürfte eins der erfolgreichsten Wochenenden in der Vereinsgeschichte des FTSV Jahn Brinkum gewesen sein." Hauptakteure waren dabei einmal mehr Anna-Lena Freese, Niklas-Ole Fugel und Janicke Wolpmann.

Für ihren ersten Landesmeistertitel bei den W 15-Schülerinnen hätte eigentlich ein einziger Anlauf genügt. Gleich mit ihrem ersten Versuch im Weitsprung sicherte sich Anna-Lena Freese mit Bestweite von 5,57 Metern den Sieg. Parallel dazu kämpfte Niklas-Ole Fugel um den Titel im Hochsprung der M15. Und bewies dabei nicht nur seine Sprungqualitäten, sondern auch beachtliche Nervenstärke: Nach zwei ungültigen Versuchen über 1,79 Meter deutete sich ein Stechen mit dem in der Wertung gleichauf liegenden Peiner Pavel Mokrys an. Mokrys riss auch im dritten Anlauf, Fugel sprang im allerletzten Versuch der Konkurrenz drüber und zu seinem ersten Titel. Doch damit nicht genug. Auch im Weitsprung gelang dem Brinkumer mit überraschenden 5,96 Metern eine neue Bestleistung und der zweite Titelgewinn. Hinzu kam Silber über 60 Meter Hürden in 8,74 Sekunden.

Anna-Lena Freese holte sich über 60 Meter in 7,80 Sekunden ihren zweiten Einzeltitel. Mit Janicke Wolpmann und Denise Wessel schafften zwei weitere Brinkumerinnen den Einzug ins 60-Meter-Finale.

Wolpmann (8,34sec) behauptete sich auf Rang sieben, Wessel (8,40sec) wurde Achte. Silber gab es für Anna-Lena Freese zudem über 60 Meter Hürden in 9,31 Sekunden sowie im Hochsprung mit 1,60 Metern. Janicke Wolpmann sorgte über 300 Meter für das Highlight, nachdem sie sich über 800 Meter in 2:25,44 Minuten bereits den Vizetitel erkämpft hatte. Mit einer Sekunde Vorsprung auf die

Eckhardt wieder

über sechs Meter

Zweitplatzerite sicherte sie sich in Bestzeit von 41,96 Sekunden den Titel. Vierte wurde Denise Wessel in 43,96 Sekunden.

Auch aus dem letzten Wettbewerb der Veranstaltung gingen die Brinkumer als Sieger hervor. Mit ihrer 4x100 Meter-Staffel waren Anna-Lena Freese, Jana Klinge, Janicke Wolpmann und Denise Wessel in 51,34 Sekunden schnellstes Quartett unter 19 Teams.

Einen Dämpfer gab es in Hannover zunächst für den TSV Asendorf. Neele Eckhardt hatte sich einen "steifen" Hals zugezogen und verzichtete sicherheitshalber auf den Dreisprung. Doch die kurze Erholgungspause tat der Asendorferin offensichtlich gut. Tags darauf gewann sie mit Bestleistung von 6,07 Metern im Weitsprung der A-Jugend einen weitere Titel.

Vereinskameradin Christin Bormann wurde mit 90 Zentimetern Vorsprung mit Bestweite von 11,98 Metern Landesmeisterin im Kugelstoß der W 15. Tabea Brüning gewann nach einer guten Serie von Sprüngen über zehn Metern mit 10,33 Metern Silber im Dreisprung der W 15. Dazu gelang mit 5,07 Metern Platz fünf im Weitsprung. Teamgefährte Siegfried Schumacher wurde in seinem ersten Rennen über 1000 Meter in der M 14 Neunter.




© Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung vom Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG

zurück zum Artikel