Quelle: www.kreiszeitung.de vom 08.06.2009
Rubrik: Bruchhausen-Vilsen
|Drucken|

Lohn für die Erfolge 2008

Ehrung der Sportler des Jahres beim Kinder- und Jugendtag

Eine große Bühne war nötig, damit Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch (hinten, 2.v.l.) alle Sportler des Jahres ehren konnte. Foto: Suling

BR.-VILSEN (ine) Selbst ist er gerade 29,9 Kilometer innerhalb einer Stunde auf dem Rad gestrampelt. "Meine Beine sind immer noch ganz wacklig", gestand Horst Wiesch, dem die körperliche Anstrengung das Gesicht leicht rot gefärbt hatte. Der Samtgemeindebürgermeister bewies auf dem Kinder- und Jugendtag, dass er durchaus sportlich ist. Umso besser verstand er das Engagement derjenigen, die er am Sonnabend im Rahmen der Sportlerehrung für ihre erzielten Erfolge auszeichnete.

Bei den Kindern und Jugendlichen kürte er Anna Ferentschak vom Reit- und Fahrclub Niedersachsen-Eiche Kleinenborstel zur Sportlerin des Jahres. Im Stil- und Zeitspringen stand sie zehn Mal auf dem Treppchen. "Ronja" und "Percy" heißen die Pferde, die an diesen Erfolgen ebenfalls beteiligt waren. "Pferd und Reiter bilden eine Einheit, die funktionieren muss", wusste Wiesch.

Bei den Erwachsenen zeichnete er Gesine Rösner vom Turn- und Sportverein Schwarme als beste Sportlerin aus. Die Triathletin wurde 2008 Landesmeisterin über die olympische Distanz sowie über die Mitteldistanz. Ihre Erfolge krönte sie mit dem Titel der Deutschen Meisterin, ebenfalls über die olympische Distanz.

Die weibliche A-Jugend der Handballspielgemeinschaft Bruchhausen-Vilsen/Asendorf wurde beste Mannschaft des Jahres 2008 bei den Kindern und Jugendlichen. Ohne Niederlage holten sich die jungen Frauen den Meistertitel in der Landesliga mit 35:1 Punkten. In der nächsten Saison wartet die Oberliga auf das Team.

Der Titel "Mannschaft des Jahres" ging bei den Erwachsenen an die Fußballer der Alten Herren des Sportvereins Bruchhausen-Vilsen. Sie wurden 2008 Staffelmeister in der Kreisliga Nord, Kreismeister sowie Kreispokalsieger. Ihr größter Erfolg: die Teilnahme an der Endrunde der Landesmeisterschaft.




© Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung vom Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG

zurück zum Artikel