Quelle: www.kreiszeitung.de vom 11.02.2009
Rubrik: Bruchhausen-Vilsen
|Drucken|

Sportler packten mit an

TSV Asendorf leistete 2 700 Arbeitsstunden für Sportplatz

TSV-Chef Jürgen Mohrmann (l.) mit den geehrten und gewählten Sportlern.

ASENDORF (ah) Dass der Sportplatz und das Funktionsgebäude in Asendorf kurz vor ihrer Fertigstellung stehen, ist auch ein Verdienst des Turn- und Sportvereins (TSV) Asendorf. 2700 Arbeitsstunden hätten die Mitglieder im vergangenen Jahr investiert, berichtete Vorsitzender Jürgen Mohrmann während der Jahreshauptversammlung. Hinzu kämen 1100 Stunden, in denen Mitglieder der Feuerwehr den Zaun gebaut hatten.

Dass sich das Engagement für den Sportplatz lohnt, zeigen die Erfolge der Leichtathletik-Sparte. Sie sei "unbestritten das Aushängeschild des TSV Asendorf", sagte Mohrmann. Entsprechend viele Athleten nahmen in der Versammlung Pokale für ihre zum Teil herausragenden Leistungen entgegen. Dazu zählten Tabea Brüning, Christin Bormann, Neele Eckhard, Sven Niehaus, Katharina Kabbert, Johanna Holthus, Laura Surmann, Marvin Eckhard, Tamara Detering, Constantin Pasenau und Johanna Kabbert. Eine Trophäe ging auch an die Teak-Won-Do-Kämpferin Sabrina Höfemann, die den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften belegt hatte.

Zu ihren "Sportlern des Jahres" wählten die Mitglieder Tabea Brüning, Sven Niehaus und die männliche Handball-D-Jugend. Tabea hatte sich im Weitsprung mit 5,12 Metern den Titel bei den Bezirksmeisterschaften gesichert und war bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften an den Start gegangen. Sven war vierfacher Kreismeister geworden (60 Meter Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwurf) und hatte erste Erfahrungen bei den Norddeutschen Meisterschaften gesammelt. Der Handball-Nachwuchs hatte seine Staffel im Landkreis dominiert: 18 Siege in 18 Spielen sprechen eine deutliche Sprache.

Den Titel "Förderer des Sports" hatte sich Jochen Igwerks mit seinem unermüdlichen Einsatz für die Baumaßnahmen verdient. "Außer den unzähligen Stunden, die er während seiner Freizeit mit Telefonieren verbracht hat, hat er auch noch über 150 Stunden an handwerklicher Arbeit investiert", erklärte Mohrmann. Dies sei beispiellos.

Für 50 Jahre Treue zum Verein ehrte der TSV Hanna Meyer und Wilhelm Burdorf. Seit 40 Jahren sind Helga Uhlhorn, Erika und Karsten Döhrmann, Hanna Antholz, Friedrich und Fritz Dunekacke, Udo Nordhausen, Carsten Dierks, Bernd Witte, Matthias Schröder, Arnhild Meinke, Elke Beneke und Ute Kröger im TSV. Seit 25 Jahren trifft das zu auf Siegrid Burkert, Anette Dornbusch, Anneli Reimers, Ralf Schlesselmann, Jörg Meyer, Dirk Meyer, Henner Höper, Peter Galle und Maren Schultz. Ehrenmitglieder sind jetzt Hanna Meyer und Waltraud Beuermann. Die Aufgaben der auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen stellvertretenden Leichtathletik-Spartenleiterin Silke Gevers und der Jugendleiterin Ann-Kristin Klare übernimmt Friederike Klare. Als verantwortliche Aerobic-Gruppenleiterin löst Anette Detering Silke Castens ab.

Da der TSV wegen höherer Verbandsbeiträge, gestiegener Bewirtschaftungskosten und notwendiger Investitionen 2008 ein Defizit erwirtschaftet hatte, stimmten die Mitglieder einer moderaten Beitragserhöhung zu.




© Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung vom Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co KG

zurück zum Artikel